Hunderte protestieren gegen rechten Terror

Eingetragen bei: Berichte | 0

Rund 600 Menschen haben am 22. Februar 2020 an unserer kurzfristig organisierten Kundgebung auf dem Kiliansplatz teilgenommen. In Erinnerung an die von einem Rassisten in Hanau ermordeten neun Menschen setzten wir gemeinsam ein Zeichen gegen rechten Terror und Rassismus und für eine solidarische Gesellschaft.

Redebeiträge kamen von Gilistan Ates von der Kurdischen Gemeinde, dem SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer, der Verdi-Gewerkschafterin Katharina Kaupp, von Ergin Özcan von der Alevitischen Gemeinde, dem LINKE-Kreisvorstandsmitglied Jürgen Patzelt und von der Organisierten Linken Heilbronn (IL). Darin spiegelte sich auch das breite Spektrum wider, das sich auf dem Kiliansplatz versammelt hatte, um gemeinsam der Wut und Trauer über die rassistische Gewalt Ausdruck zu verleihen. Auch das gesellschaftliche Klima, in dem rechte Hetzer, Brandstifter und Verschwörungstheoretiker Hass gegen Migrant*innen schüren können, wurde klar benannt.

Wir bedanken uns bei allen, die mit uns der Opfer gedacht haben. Jetzt heißt es jeden Tag aufs Neue: Aufstehen gegen Rassismus und Faschismus!

Presse: Heilbronner Stimme | SWR