Möckmühl steht auf – Für ein menschliches Miteinander, gegen Hetze und Rassismus.

Eingetragen bei: Aufrufe | 0

Am 31. Oktober 2018 kommt der AfD-Politiker André Poggenburg aus Sachsen-Anhalt in die Möckmühler Stadthalle. Bei der Veranstaltung, die vom AfD-Ortsverband „Unteres Jagsttal“ organisiert wird, soll außerdem der AfD-Bundestagsabgeordnete Markus Frohnmaier sprechen.
Die Menschen vor Ort halten davon nicht wirklich viel und haben sich zusammengeschlossen, um der rassistischen Stimmungsmache eine Absage zu erteilen. Wir finden das eine super Sache und unterstützen den Aufruf.
Kommt mit uns am Mittwoch, den 31. Oktober 2018 nach Möckmühl!

Treffpunkt für die gemeinsame Zuganreise ist um 16.45 Uhr am Hauptbahnhof Heilbronn.

Den Aufruf und alle Infos findet ihr hier:
https://moeckmuehl-steht-auf.jimdofree.com/

Erklärung von „Möckmühl steht auf!“:

Wir als BürgerInnen der Stadt Möckmühl und des Landkreises Heilbronn stehen auf für ein menschliches Miteinander, gegen Hetze und Rassismus! Lasst uns gemeinsam ein fröhliches, buntes Fest feiern, zu dem alle eingeladen sind, unabhängig von Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Religion.
Lasst uns zeigen, dass Möckmühl bunt ist. Für Toleranz und gegen Hetze:
– weil wir schon zu lange geschwiegen haben zu vielen menschenverachtenden und populistischen Äußerungen in unserem Land
– weil rassistische Stimmungsmache brandgefährlich ist für ein friedvolles und lebendiges Miteinander in unserer Stadt
– weil, unabhängig von Religion und Nationalität, gleiche soziale Gerechtigkeit für alle Menschen gelten muss
– weil Nächstenliebe, Solidarität, Toleranz und Menschlichkeit ein besseres Leben für alle bedeuten. Kommt alle mit Herz und Verstand für alle Menschen in Möckmühl!

Inzwischen zeigt der angekündigte Protest der Möckmühler Zivilgesellschaft bereits im Vorfeld Wirkung: am 30. Oktober 2018 wurde bekannt, dass die AfD die Veranstaltung mit André Poggenburg und Markus Frohnmaier zur „geschlossenen Versammlung“ erklärt hat und unter sich bleiben will.