Internationales Fest gegen die AfD in Weinsberg

Eingetragen bei: Aufrufe | 0

Der Wahlkampf der AfD nimmt Fahrt auf. Dabei bleibt auch Weinsberg von den Auftritten der Rechtsaußen-Partei nicht verschont. Am Mittwoch, den 19. Juli 2017 kommen mit dem Bundesvorsitzenden der „Jungen Alternative“ (JA), Markus Frohnmaier, und dem ehemaligen stellvertretenden Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, Nicolaus Fest, zwei bekannte rechte Hardliner der Partei in die Stadt am Fuße der Burg Weibertreu.

Wir sind davon überzeugt, dass in Weinsberg kein Platz für rassistische Parolen und Ausgrenzung ist. Gemeinsam werden wir deswegen mit einem internationalen Fest und einer Kundgebung ein buntes und vielfältiges Zeichen gegen die rechte Stimmungsmache der selbsternannten „Alternative für Deutschland“ (AfD) setzen.

Los geht’s ab 17:00 Uhr mit einem Mitbring-Buffet, Infoständen, einem AfD-Quiz und Live-Musik. Ab 18:00 Uhr startet die Kundgebung unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus!“.
Kommt vorbei, bringt alle mit die ihr kennt und lasst uns gemeinsam ein deutliches Zeichen setzen!

Der Aufruf wird unterstützt von:
– Netzwerk gegen Rechts Heilbronn (Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Heilbronn, Die Linke Kreisverband Heilbronn, Grüne Jugend Heilbronn, Jusos Heilbronn, Organisierte Linke Heilbronn (IL), SPD Schwaigern, ver.di Jugend Heilbronn-Neckar-Franken)
– Gewerkschaften ver.di und IG Metall
– Aktive Bürger Weinsberg
– Freundeskreis Asyl Weinsberg
…und verschiedene Einzelpersonen