150 Menschen zeigen in Öhringen Flagge

Eingetragen bei: Berichte | 0

Etwas mehr als 150 Menschen sind am 19. November 2016 am Hafenmarkt in Öhringen auf die Straße gegangen und haben ihr Entsetzen über den Brandanschlag auf die geplante Geflüchtetenunterkunft in Pfedelbach zum Ausdruck gebracht. Gemeinsam protestierten sie gegen die geistigen Brandstifter von „Hohenlohe wacht auf“, die sich zeitgleich mit etwa 20 Anhängern versammelten.

In Redebeiträgen unter anderem vom „Freundeskreis Asyl Pfedelbach“, „Die Linke Heilbronn-Unterland“, „Verdi Jugend Heilbronn-Neckar-Franken“, Mergentheim gegen Rechts“, dem „Offenen Antifaschistischen Treffen Heilbronn“ und in dem Gedicht einer Bürgerin wurde immer wieder die Gefahr, die von geistigen Brandstiftern und deren geschürtem Rassismus ausgeht, thematisiert. Gegen 17.30 Uhr bildete sich eine Spontandemonstration, die mit etwa 40 Teilnehmer*innen durch die Öhringer Innenstadt bis zum Bahnhof zog.

Während die Polizei weiterhin mit den Ermittlungen zum Brand beschäftigt ist, haben Bürgerinnen und Bürger aus Pfedelbach weitere Aktionen vor Ort angekündigt. So wird am 26. November 2016 von 16.00 bis 18.00 Uhr eine Lichterkette unter dem Motto „Pfedelbach leuchtet für Menschlichkeit“ auf dem Parkplatz in der Ortsmitte statt finden.

Presse: Beobachter-News 3.12.2016 | Hohenloher Zeitung 21.11.2016 | Heilbronner Stimme 24.11.2016