Lautstarker Protest gegen NPD-Kundgebung in Heilbronn

Eingetragen bei: Berichte | 0

Über 300 Menschen haben sich heute Mittag an einer Kundgebung des Bündnis „Heilbronn stellt sich quer“ gegen den Halt der NPD- „Deutschlandfahrt“ in der Heilbronner Innenstadt beteiligt. Eine bunte Mischung aus GewerkschafterInnen, VertreterInnen verschiedener Parteien sowie linker und antifaschistischer Gruppen schaffte es mit Transparenten, Sprechchören, antirassistischen Gesängen, Sirenen und Trillerpfeifen, dass von der faschistischen Hetze der NPD- Redner kaum etwas zu sehen oder zu hören war.

Die Polizei schirmte mit einem massiven Aufgebot von fast 400 BeamtInnen und Absperrgittern den Kundgebungsplatz der NPD an der Gerberstraße hinter dem Heilbronner Rathaus ab.

Dem in ihren Reden proklamierten Anspruch, die „Bevölkerung in der NPD- Stadt Heilbronn“ ansprechen zu wollen, konnten die im LKW herbei gekarrten 10-12 Nazis kaum gerecht werden, da ihnen mehr als 100 Dezibel antifaschistischer Lärm entgegenschlugen. Einige unmittelbare AnwohnerInnen hängten spontan ein Transparent gegen die NPD aus dem Fenster.

Vorausgegangen war der Naziversammlung ein Rechtsstreit um den Kundgebungsort, der dazu führte, dass sich der Termin für den Halt des „NPD-Flaggschiffs“ in Heilbronn mehrmals änderte.

Nachdem die Stadt den Faschisten zunächst untersagt hatte, ihre Kundgebung in der Innenstadt durchzuführen, bekam die NPD vor dem Verwaltungsgericht in Stuttgart und dem Mannnheimer Verwaltungerichtshof Ende der vergangenen Woche Recht und konnte deshalb heute unmittelbar neben dem Rathaus auffahren. Umso erfreulicher ist es, dass so viele Menschen aus unterschiedlichen Spektren zum Protest mobilisiert werden konnten.

Am ursprünglich von der NPD für ihre Kundgebung geplanten Mittwoch führten wir bereits eine Kundgebung auf dem Kiliansplatz durch, an der sich etwa 80 Personen beteiligt hatten.

Auch wenn wir aus verschiedenen Gründen den Auftritt der NPD heute nicht verhindern konnten, so ist es uns doch gemeinsam mit vielen anderen Menschen gelungen, die Aussenwirkung der Faschisten erheblich einzuschränken und diejenigen zusammen zu bringen, die sich den rassistischen Parolen entgegen stellen möchten.

Heilbronn stellt sich quer, 31. August 2013

Schreibe einen Kommentar