Heilbronn blockiert mit: Naziaufmarsch in Dresden verhindern!

Veröffentlicht in: Aufrufe | 0

Wie bereits in den letzten beiden Jahren beteiligen sich verschiedene Heilbronner Gruppen und Organisationen an der Mobilisierung gegen den Naziaufmarsch in Dresden.

Auch wenn es momentan so aussieht, also ob es am 18. Februar 2012 keinen großen Aufmarsch von Nazis geben wird, halten wir an unserer Mobilisierung fest und werden das Bündnis „Dresden Nazifrei“ dabei unterstützen, an diesem Tag einen starken antifaschistischen Ausdruck in Dresden zu schaffen.

Der Aufruf der Heilbronner Gruppen:

Im Februar 2012 wollen in Dresden wieder Nazis aufmarschieren. Anlässlich des Jahrestages der Bombardierung der Stadt 1945 wollen sie die Geschichte umschreiben und die Barbarei des deutschen Faschismus relativieren. In den letzten beiden Jahren ist es allerdings gelungen, den Naziaufmarsch durch gut
organisierten und spektrenübergreifenden Zivilen Ungehorsam zu verhindern. Während seit Ende der 90er Jahre bis zu 7000 Faschisten durch Dresden marschierten, konnten die Nazis 2010 und 2011 keinen Meter laufen.
Bis zu 20 000 Antifaschistinnen und Antifaschisten haben sich ihnen mit bunten Massenblockaden in den Weg gesetzt und gestellt.
Dabei standen und saßen GewerkschafterInnen neben AktivistInnen aus Jugendgruppen, Parteien, Antifagruppen und Kirchen.
Ein klarer Aktionskonsens und eine solidarische Zusammenarbeit machten es möglich, dass so viele unterschiedliche Menschen gemeinsam gegen den Naziaufmarsch vorgehen konnten.
Auch durch ein martialisches Polizeiaufgebot, Ermittlungsverfahren und Razzien ließen und lassen sie sich nicht spalten oder einschüchtern. Stattdessen werden auch dieses Mal Nazigegnerinnen und Nazigegner aus der ganzen Republik nach Dresden kommen, um den Aufmarsch der Faschisten zum dritten Mal unmöglich zu machen.

Bei uns in Heilbronn haben am 1. Mai 2011 über 1000 Menschen versucht, durch Blockaden einen süddeutschlandweiten Naziaufmarsch zu verhindern. Die Polizei machte den Faschisten mit 3900 Beamten und einem ungeheuren Aufwand allerdings den Weg frei und nahm über 500 Antifaschistinnen und Antifaschisten in Gewahrsam.
Einige NazigegnerInnen wurden bereits wegen ihrer Teilnahme an den friedlichen Protesten und Blockadeversuchen in Heilbronn verurteilt, zahlreiche Ermittlungsverfahren laufen noch.
Obwohl mit der Aufdeckung des mordenden Nazi- Terror- Netzwerks im November 2011 wieder deutlich wurde, wie wichtig antifaschistisches Engagement ist, dauern die Repressionen gegen diejenigen, die sich den Nazis entgegenstellen wollen, also weiter an.
Wir lassen uns durch diese Erfahrungen aber nicht einschüchtern oder von der Überzeugung abbringen, dass es legitim und notwendig ist, Naziaufmärsche aktiv zu verhindern- ob in Heilbronn oder in Dresden!
Deshalb werden wir uns gemeinsam auf den Weg nach Dresden machen und uns an den Blockaden gegen den geplanten Großaufmarsch der Faschisten beteiligen!
Bereits in den letzten beiden Jahren fuhren AntifaschistInnen aus der Region mit einem Bus nach Dresden und blockierten dort mit – Lasst uns jetzt daran anknüpfen und mit noch mehr Menschen unseren Beitrag dazu leisten, dass die Naziaufmärsche in Dresden endlich Geschichte werden!

Ziviler Ungehorsam ist unser Recht!
Kommt mit uns nach Dresden!

Diesen Aufruf unterstützen:

  • Antifaschistische Aktion Heilbronn
  • Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband Heilbronn
  • Die Linke Kreisverband Heilbronn- Unterland
  • DKP- Kreisgruppe Schwäbisch Hall
  • Grüne Jugend Heilbronn
  • Heilbronn stellt sich quer- Aktionsbündnis gegen Rassismus und Faschismus
  • Jusos Heilbronn
  • Kulturinitiative Heilbronn e.V.
  • ver.di Jugend Heilbronn- Neckar- Franken

Buskarten:

Tickets für den Bus von Heilbronn nach Dresden bekommt Ihr jeden Freitag ab 18.00 Uhr im Sozialen Zentrum Käthe (Dammstr.56, 74076 Heilbronn)

https://mitblockieren.wordpress.com/

mitblockieren DD 2012

Schreibe einen Kommentar